Zum Inhalt

ORF.at FPÖ 和 NEOS 為旅遊自由擔心

05. 04 2020, 15.10 Uhr

FPÖ 和 NEOS 為奧地利人的旅遊自由擔心。起因為,今日聯邦總理 Sebastian Kurz (ÖVP) 在聯邦報紙上說道,直到有效對抗新冠病毒的疫苗或療法出現前,將不會有我們至今所認識的旅遊自由。

NEOS-副黨團主席 與 健康發言人 Gerald Loacker對此說法感到震驚。根據專家還須最少一年才會有疫苗,他在一新聞中說道。將整個奧地利隔離至2021年,基於個人,經濟與政治原因都讓人絕對無法想像。

FPÖ-黨團主席 Herbert Kickl 在與APA的對話中也不少擔心。他將聯邦總理的說法定位為 „以為在歐洲已經過去的DDR的精神牢獄“。

05. 04 2020 無名人生不專業翻譯,語言程度有限,歡迎批評,指導!

原文:FPÖ und NEOS sorgen sich um Reisefreiheit—ORF.at

Freiheitliche und die NEOS sorgen sich um die Reisefreiheit für Österreicher. Grund dafür sind Aussagen von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) heute in den Bundesländerzeitungen, dass es bis zur Entwicklung einer Impfung oder einer Therapie gegen das Coronavirus „die Reisefreiheit, wie wir sie gekannt haben, nicht geben“ werde.

„Schockiert“ über die Aussagen zeigte sich der stellvertretende NEOS-Klubobmann und Gesundheitssprecher Gerald Loacker. „Laut Experten dauert es bis zur Impfung noch mindestens ein Jahr“, meinte er in einer Aussendung. „Eine völlige Abschottung Österreichs bis 2021 ist absolut unvorstellbar – aus persönlichen, wirtschaftlichen und politischen Gründen.“

Nicht weniger besorgt zeigte sich auch FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl im Gespräch mit der APA. Er ortet in den Aussagen des Bundeskanzlers eine „DDR-Geisteshaltung, die man in Europa längst überwunden glaubte“.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.