Skip to content

ORF.at 醫生工會要求在健康領域實行口罩責任制

07. 04 2020, 13.37 Uhr

奧地利醫生工會要求醫生與護理人員也需口罩責任制。今日在一新聞中:無法理解為何此規定目前只有在超市與大眾交通內有效。

醫生與醫療人員是特別有風險的,他們在第一線並每日與病患接觸。一個普遍的口罩責任制可保護雙方,在健康領域則是患者與職員。公會主席Thomas Szekeres,醫療單位人員算是媒介之一,並可能傳染給病患。

要求明確的法律規定

工會副主席兼聯邦就職醫生議會主席的 Harald Mayer:無法理解在超市與接下來在大眾交通實行必須的口罩責任制,但在健康領域卻被省略。

Mayer要求政治在此領域有明確的法律規定。要求醫院機構在醫院裡執行口罩責任制。Mayer:這是一個系統相關領域,職員不能生病。

奧地利醫生工會副主席兼聯邦私人醫生議會主席Johannes Steinhart說道:口罩責任制也必須延伸至診所。必許盡所有可能降低私人醫生被感染的風險。他對降低感染風險還表示,由公家機關提供足夠的高品質防護裝備與由政府單位迅速通知有關新冠病毒的檢測結果都包括在內。

大約90%的診所營業中

根據醫生工會目前大約有90%的私人醫生診所與各地區大約40-65%的私人牙科診所目前是營業中的。

07. 04 2020 無名人生不專業翻譯,語言程度有限,歡迎批評,指導!

原文:Ärztekammer will Maskenpflicht für Gesundheitsbereich—ORF.at

Die Österreichische Ärztekammer will eine Maskenpflicht für Ärzte und Pflegepersonal. Dass sie aktuell nur in Supermärkten und öffentlichen Verkehrsmitteln gelte, sei unverständlich, hieß es heute in einer Aussendung.

Ärztinnen und Ärzte sowie das Pflegepersonal seien besonders gefährdet. Sie stünden „in der ersten Reihe“ und hätten täglich mit kranken Patienten zu tun. Eine allgemeine Maskenpflicht schütze das Visavis, im Gesundheitsbereich seien das die Patienten und Mitarbeiter. „Angehörige des Gesundheitswesens können als Multiplikatoren gelten, und die könnten die Patienten anstecken“, so Kammerpräsident Thomas Szekeres.

Klare gesetzliche Regelung gefordert

„Dass die Maskenpflicht neben den Supermärkten nun auch künftig in öffentlichen Verkehrsmitteln kommt, aber der Gesundheitsbereich weiterhin ausgespart wird, ist nicht nachvollziehbar“, so Harald Mayer, Vizepräsident und Bundeskurienobmann der angestellten Ärzte der Ärztekammer.

Mayer forderte die Politik auf, auch in diesem Bereich eine klare gesetzliche Regelung zu treffen. Man ersuche die Spitalsträger, eine Maskenpflicht in den Krankenhäusern einzuführen. „Immerhin handelt es sich hier um einen systemrelevanten Bereich, und das Personal darf nicht erkranken“, sagte Mayer.

„Die Maskenpflicht muss auch auf Ordinationen ausgeweitet werden“, sagte Johannes Steinhart, ÖÄK-Vizepräsident und Bundeskurienobmann der niedergelassenen Ärzte. „Es muss alles getan werden, um das Ansteckungsrisiko für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte zu minimieren“, so Steinhart. Zugleich wies er darauf hin, dass zur Risikominimierung auch die Ausstattung mit hochwertiger Schutzausrüstung in ausreichender Menge durch die öffentliche Hand gehöre – ebenso wie die unverzügliche Information über Coronavirus-Testergebnisse durch die Behörden.

Gut 90 Prozent der Arztpraxen geöffnet

Gut 90 Prozent der Ordinationen der niedergelassenen Ärzte sowie je nach Region zwischen 40 und 65 Prozent der Zahnarztpraxen sind laut Ärztekammer derzeit geöffnet.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at

發佈留言

發佈留言必須填寫的電子郵件地址不會公開。 必填欄位標示為 *

這個網站採用 Akismet 服務減少垃圾留言。進一步了解 Akismet 如何處理網站訪客的留言資料