Skip to content

ORF.at 自外出禁令起已增加138000人失業

24. 03 2020, 16.41 Uhr

AMS勞工市場服務董事 Johannes Kopf對APA:因疫情而開始的外出限制已造成3月16號到23號之間,總計增加138000人申報失業。AMS主席昨天宣佈失業增加人數為115600。

因疫情造成額外47000失業在餐飲與住宿業,17000在建築業,13000其他經濟行業。奧地利2至月底失業與就學中加總共有400000人沒有工作。

自上週三基於新抗新冠病毒防治法的法令,公司可以開始在AMS申請短時工作。AMS目前沒有公開正確的短時工作的申請數字。

24. 03 2020 無名人生不專業翻譯,語言程度有限,歡迎批評,指導!

原文:Seit Ausgangsbeschränkungen um 138.000 mehr Arbeitslose—ORF.at

Seit dem Beginn der Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Coronavirus-Pandemie gibt es vom 16. bis 23. März zusammengerechnet um 138.000 mehr registrierte Arbeitslose als noch am 15. März, sagte AMS-Vorstand Johannes Kopf heute zur APA. Gestern hatte der AMS-Chef ein Plus von 115.600 Arbeitslosen bekanntgegeben.

Aufgrund der Krise gebe es 47.000 zusätzliche Arbeitslose in der Gastronomie und Beherbergung, 17.000 am Bau und 13.000 aus dem Bereich sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen, hauptsächlich aus der Leiharbeitsbranche, sowie 13.000 aus dem Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen, so der AMS-Chef. Branchen mit „starken Schwankungen“ bei der Beschäftigung seien besonders betroffen. Zum Vergleich: Ende Februar gab es in Österreich fast 400.000 Personen ohne Job, Arbeitslose und Schulungsteilnehmer zusammengerechnet.

Seit vergangenem Mittwoch können Unternehmen die neue Covid-19-Kurzarbeitsregelung in Anspruch nehmen und beim Arbeitsmarktservice (AMS) beantragen. Zur Anzahl der Kurzarbeitsanträge gab das AMS noch keine offiziellen Zahlen bekannt.

發佈留言

發佈留言必須填寫的電子郵件地址不會公開。 必填欄位標示為 *

這個網站採用 Akismet 服務減少垃圾留言。進一步了解 Akismet 如何處理網站訪客的留言資料