Zum Inhalt

ORF.at 新一批防護裝備的貨運今日抵達

12. 04 2020, 17.59 Uhr

上奧地利今日抵達了一批急需的防護裝備。奧地利航空的波音777從上海直接運往林茨,第二批將在星期一抵達。

第一架飛機星期天下午16點在林茨機場降落,機上裝載了150萬手套與150萬個外科與FFP2口罩。此批貨運重達19噸,價值超過上百萬歐元。

目前全世界都在中國訂貨

組織事先預防了採購犯罪,上奧地利健康控股公司Karl Lehner:全世界目前都在中國市場購買,有時候你可能有飛機,但沒貨物可以運輸。有些甚至收購了整間公司,價格波動也很大。此時是詐騙者最好利用的時間,所以我們只向熟悉的夥伴訂貨。

給醫院,養老與醫療院的物資

下一架飛機從上海運送13噸的防護裝備將於星期一抵達。這些裝備第一優先給醫院,養老與醫療院也在考慮內。

目前上奧地利有669病患

至今日在上奧地利有669病患。2122例確診,3415人隔離中。星期天的死亡人數增加了兩人,一名56歲男子與一名84歲老奶奶。死亡人數在上奧地利總共為32人。86位病患在醫院,29位在急診醫療。

可能在上奧地利進行抗體檢測

這周起在上奧地利的專業研究室可進行抗體檢測。

12. 04 2020 無名人生不專業翻譯,語言程度有限,歡迎批評,指導!

原文:Neue Lieferung mit Schutzausrüstung angekommen—ORF.at

In Oberösterreich ist am Sonntag eine weitere Lieferung mit dringend benötigter Schutzausrüstung angekommen. Eine Boeing 777 der Austrian Airlines flog das Material von Shanghai direkt nach Linz ein. Eine zweite Lieferung soll am Montag ankommen.

Das erste Flugzeug landete am Sonntag gegen 16.00 Uhr am Flughafen Linz-Hörsching, mit an Bord sind rund 1,5 Millionen Handschuhe, sowie 1,5 Millionen OP- und FFP2-Masken. Insgesamt wiegt die Fracht 19 Tonnen und hat einen Wert von mehreren Millionen Euro.

„In China kauft derzeit die ganze Welt ein“

Der Organisation sei ein richtiger „Beschaffungskrimi“ vorausgegangen, so Karl Lehner von der Oberösterreichischen Gesundheitsholding: „Am chinesischen Markt kauft momentan die ganze Welt ein. Man hat teilweise ein Flugzeug, aber keine Ware. Es werden ganze Firmen aufgekauft, und die Preise sind extrem volatil. Es ist die Stunde der Betrüger, deshalb setzen wir nur auf Partner, die wir kennen.“

Material für Spitäler, Alten- und Pflegeheime

Mit einem weiteren Flug sollen am Montag weitere 13 Tonnen Schutzausrüstung aus Shanghai eingeflogen werden. Das Material ist in erster Linie für Spitäler, aber auch für Alten- und Pflegeheime vorgesehen.

Derzeit 669 Erkrankte in Oberösterreich

669 Menschen waren am Sonntag (Stand 17.00 Uhr) laut Land OÖ aktuell erkrankt. 2.122 wurden bisher positiv getestet. 3.415 befinden sich in Quarantäne. Die Anzahl der Patienten, die an oder mit Covid-19 gestorben sind, erhöhte sich am Sonntag um einen 56-jährigen Mann aus dem Innviertel und eine 84-jährige Frau aus dem Bezirk Perg. Es sind somit 32 Personen. 86 Personen befinden sich im Krankenhaus, 29 auf Intensivstationen.

Antikörpertests in Oberösterreich möglich

Seit dem Wochenende ist es in den oberösterreichischen Fachlabors auch möglich, die angekündigten Antikörpertests durchzuführen. Diese Tests können vermutlich Aufschluss über eine mögliche Immunität geben – etwa nach einer weitgehend symptomlosen Erkrankung.

Bundesweite Zahlen des Ministeriums

Die aktuellen bundesweiten Zahlen zu den gesamten positiven Testungen auf das Coronavirus können jederzeit unter dem folgenden Link auf der Website des Sozial- und Gesundheitsministeriums abgerufen werden:

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.